Herzlich willkommen in meiner kleinen farbenfrohen Nähwerkstatt!

Donnerstag, 15. Februar 2018

Mit 2 .......

.... ist man definitiv kein Baby mehr ....
.... sondern ein richtig großer Junge ....
.... trägt man nur noch zum Schlafen eine Windel ....
.... spielt man gern mit Auto`s ....
.... will man alles "alleine" machen ....
.... geht man jeden Morgen gern in den Kindergarten .....
.... und im Urlaub auch schon gern mal in die Mini-Disco ....
.... liebt man die große Schwester über alles .....
.... kann man manchmal aber auch bocken ....
.... macht man immer noch 3 Std. Mittagsschlaf ....
.... isst man am liebsten "Nuuuneln mit rote Soße"
.... gelegentlich aber auch mal Pommes ....




Alles Liebe zum Geburtstag lieber Minimann!
Wir haben Dich sooooo lieb!


Mami, Papi und die große Schwester!


Pommesstoff Hamburger Liebe
Bügelfolie von Stoffundstil
Schnitt: Xater von farbenmix

Sonntag, 28. Januar 2018

Hello Africa ... und Hello Ama ...

Ama, ein wunderschöner afrikanischer Name ist auch der Name der neuen und hammermäßigen Collection von Susanne alias Hamburger Liebe

Ama ist ein Feuerwerk an Farbe und guter Gefühle und für mich als Africa-Fan natürlich etwas ganz besonderes.

Hier im Lookbook könnt Ihr diese tollen Stoffe anschauen und die tollen Designbeispiele, welche die Probenäherinnen von Hamburger Liebe gezaubert haben.

Das aller...aller ... allerbeste ist aber, dass die liebe Susanne sich gemeinsam mit Hilco entschieden hat, mit dieser tollen Stoffcollection die Projekte von Africachild, und somit im ganz besonderen meine Mädchen in Kenya zu unterstüzen.


Als mich diese Nachricht erreichte, bin ich hier quasi im Dreieck gesprungen vor Freude und ich habe mich gefühlt als wär ich mittendrin im Feuerwerk.

Liebe Susanne, ein herzliches Dankeschön an Dich und Hilco für diese großartige Aktion. Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was das für mich und die Mädchen bedeutet.

Auf dem kleinen Foto oben ist "Mwanajuma" zu sehen, eine junge Mama, welche zu letzt im Oktober mit mir zusammen im Projekt genäht hat. Ein ganz liebe und wissbegierige junge Frau.

Es macht soviel Spaß mit den Mädchen gemeinsam zu Nähen und das eigene Wissen weiterzugeben.

Hier habe ich u. a. darüber berichtet.

Ich freue mich riesig auf die wunderschöne Collection Ama von Susanne, welche im April erscheint.

Sicher werde ich bis dahin noch einmal davon berichten.

LG und einen guten Wochenstart wünscht

BeaDo




Sonntag, 7. Januar 2018

Ommmmmm......

.... genäht habe ich einen Kuschelanzug aus supertollen Nicky von Hamburger Liebe



.... für`s Ommmmmmm.... oder einfach nur so zum Faulenzen .....


....... oder Lesen ....spielen ... usw. .....




LG und einen guten Wochenstart wünscht
BeaDo




Mittwoch, 3. Januar 2018

Ein süßes und gesundes ....

... Neues Jahr 2018 wünsche ich Euch allen.

Bei uns mit süßen Cupcakes von Hamburger Liebe.
Hmmmmm ..... Lecker ............


So schön, dass man doch gern auch mal im Partnerlook geht.


Und glaubt mir, diese Mädels können "figurentechnisch" noch eine Menge Cupcakes vertragen.


Ich hoffe, Ihr seid alle fröhlich in`s Jahr 2018 gestartet.

Ein chinesisches Sprichwort sagt:
"Jede Minute, die man lacht, verlängert das Leben um eine Stunde"

In diesem Sinne nochmals:
"Frohes Neues"

LG
BeaDo



Samstag, 25. November 2017

Die Eröffnung der Kunstgalerie ...

... HIN und WEG in Duderstadt war am heutigen Tag.

Auch ich bin mit meinen Nähwerken in diesem Jahr wieder ein Teil der wirklich wunderschönen Galerie.



Die Location ist einfach super. Direkt unter dem historischen Westerturm haben wir diesmal das Zuhause für unsere Kunstwerke gefunden.



Bei uns findet man bis zum 23.12.2017
Weihnachtskarten, Schmuck, Betonkunst, Textilkunst, Holzkunst, Kleidung, Lampen, Weihnachtsdekoration und vieles mehr.









Bei Sekt, Häppchen , guter Laune und kreativer Stimmung begrüßten wir die Gäste und die ideenreiche und fantasievolle Präsentation der Kunstwerke kam bei unseren Besuchern gut an.








Öffnungszeiten und Neuigkeiten findet Ihr immer aktuell hier:
auf unserer Facebook Seite

Auch am morgigen Sonntag haben wir von 13 -17 Uhr geöffnet.
Besucht uns in der Kunstgalerie und ihr werdet "hin und weg" von der angebotenen Vielfalt sein.


LG und einen schönen Sonntag wünscht

BeaDo

Dienstag, 31. Oktober 2017

Gleich einen Tag später ....

.... mittags um 12.00 Uhr kam meine Tasche schon in Mombasa an.

Michael vom Flughafen informierte mich sogleich mit einem kl. Video, in welchem er mir sagte und zeigte ...... dass meine Tasche da ist und er sie nun zu Mr. Leakey in`s
Lemajo Diani Paradise Villas schickt.
Ein Mann - ein Wort.

Die Tasche erreichte schon am Freitag früh das Kinderheim und die gute Verena konnte nun erst mal alles sichten und sich Gedanken über die Verteilung machen.
Wir sprachen über die Ferne alles gemeinsam ab und am Wochenende konnten die Mädchen und Kinder dann die Sachen in Empfang nehmen.

Alles wurde in der Kibanda ausgebreitet:









Ein wenig Spielzeug war ja auch zum Glück noch dabei ....


Und Taschen vom Early English, in welchem das große Tochterkind jahrelang treue Teilnehmerin war. Und zu jedem neuen "Semester" gab es auch eine neue Tasche mit den entsprechenden Trainingsunterlagen ...... was für eine Verschwendung an Taschen .......
Tina hatte mir schon vor langer Zeit einen ganzen Stapel Taschen zusätzlich für Afrika überlassen. Nun endlich finden sie Verwendung. Vielen Dank dafür.



So hat nun doch noch alles seine Bestimmung gefunden. Darüber freue ich mich sehr.

Liebe Verena, herzlichen Dank für Deine Mühe und liebe Grüße zu Dir nach Kenya.
Genieß die letzte Zeit!

Damit endet vorerst meine Berichterstattung aus Kenya ... es sei denn, es gibt zwischendurch Neuigkeiten von dort.

Ansonsten geht es hier hoffentlich bald wieder mit genähter Vielfalt weiter.

LG
BeaDo

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Was man nicht aufgibt .....

.... hat man nie verloren.

   Ein Zitat von Friedrich von Schiller (1759 - 1805).

Nicht wirklich aufgegeben, habe ich meine verloren gegangene Tasche, obwohl die Hoffnung nun von Tag zu Tag doch etwas schwand.

Heute vor 3 Wochen kamen wir in Mombasa an, nur leider mit einem Gepäckstück zu wenig.
Hier habe ich darüber berichtet.

Ich habe ja in den vergangenen 3 Wochen mehrere Wege versucht, etwas über die Tasche herauszufinden, in den vergangenen Tagen dann nochmals Mailkontakt zur Fluggesellschaft gesucht und siehe da .... heute in der Mittagszeit rief mich der Airport von Mombasa auf meinem Handy an.

Der gute Michael (kenianischer Mitarbeiter bei Ethiopian Airlines) sagte mir, dass er versucht mir eine Mail zu schicken, wohl aber die falsche Adresse hatte. Er wollte mir ein Foto einer Tasche zur Identifizierung schicken.
Wir tauschten uns schnell aus, ich versprach ihm meine mailadresse per sms zu schicken und schon kurze Zeit später ...... erreichte mich dieses Foto.



Kaum zu fassen! Juchu und yippi yeah! Es ist meine Tasche.

Unversehrt und anscheinend noch prall gefüllt.
Eine kleine Inhaltsliste, welche die Durchsuchung ergab, war auch dabei.
Gleich musste ich wieder grinsen, denn es waren ein paar Dinge beschrieben, an welche ich gar nicht mehr gedacht hatte.

Ich trat schnell wieder telefonisch mit Michael in Kontakt, um zu erfahren, wo die Tasche denn ist, und erfuhr, dass sie am Airport in Addis Abeba steht.

Da wartet sie nun mutterseelenallein auf ihre weitere Bestimmung. Mein erster Gedanke war:  Ab damit nach Frankfurt und dann zu mir zurück, das erschien mir am sichersten.

Aber es sind zum größten Teil alles Spenden fürs Kinderheim, und die Nähwerkstatt usw. in der Tasche ............ und sie ist ja nun schon weit über halb in Richtung ihres Bestimmungsortes gekommen. Und leider erlaubt es weder mein Geldbeutel noch meine Zeit, mich baldmöglichst wieder auf den Weg nach Kenya zu machen......
Und ehrlich gesagt ........... möchte ich bzw. viel mehr der Lieblingsmann (denn er muss ja schließlich leider alles schleppen) sich beim nächsten Mal nicht nochmal mit den gleichen Sachen abschleppen!
Da gibt es wieder neue Dinge, die dann benötigt und mitgenommen werden können.

Ich machte mit Michael ab, dass er die Tasche zu sich nach Mombasa ordern soll, und von dort aus an unsere Unterkunft ins Lemajo Paradise verbringen soll.

Von dort aus könnte Hannington oder jemand anderes sie dann abholen und die Verteilung an der richtigen Stelle wäre gesichert.

Ich faßte noch mal schnell das gesprochene Wort in einer mail für Michael zusammen, bedankte mich recht herzlich bei ihm, und versprach ihm, bei der nächsten Ankunft in Mombasa, ihm am Airport einen Besuch abzustatten.

Wenn alles gut geht, wird die Tasche wohl in den nächsten Tagen ...... oder auch etwas später .......
in Mombasa ankommen und dann ganz sicher auch ohne mich ihren Bestimmungsort erreichen.
Daran glaube ich ganz fest.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Ein Sprichwort der Massai sagt: "Das Leben läßt sich nicht drängen."

In diesem Sinne halte ich Euch "entschleunigt" über die Reise der Tasche auf dem Laufenden.

Hakuna Matata
BeaDo